Myofasziales Taping nach Markus Erhard MTME

 

Über die Sommerferien hatte ich die Möglichkeit meine neu gelernte Taping-Technik anzuwenden und zu verfeinern. Das Angebot fand so grossen Anklang, dass die Termine schnell ausgebucht waren. Die Erfahrungen und die vielseitigen Rückmeldungen brachten mich einen grossen Schritt weiter. Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle, die bei meiner Sommer-Aktion teilgenommen haben!

Du sagst dir bestimmt «Aha, Tape – ja das kenne ich. Das sind doch die farbigen Dinger, die Sportler aufgeklebt bekommen.» Naja, ganz so simpel ist das nicht. Erstens ist Tape nicht nur für Sportler gedacht – im Gegenteil. Jeder kann davon profitieren! Zweitens kann ich dir versichern, dass die Methode MTME noch eher unbekannt ist und nichts mit dem weit verbreiteten Kinesio-Tape zu tun hat!

Die ganzheitliche Herangehensweise und das Verständnis für die (myo-)faszialen Zusammenhänge im Körper (anatomy trains) machen diese Behandlungs-Methode einzigartig. Durch das gezielte Aufkleben der Faszien-Tapes soll eine Normalisierung der Muskelspannung erreicht werden. Indem die muskuläre und fasziale Balance wiederhergestellt ist, kann sich der Körper freier bewegen und ungünstige, eingefahrene Bewegungsmuster können aufgebrochen werden. Allein die Ausrichtung der Körperstatik kann es möglich machen, dass chronische Schmerzen verschwinden, sich die Haltung generell verbessert und sich die Leistungsfähigkeit steigert.

Das tönt ja alles gut und recht, aber ist es wirklich so einfach? Ja! Wer es nicht glauben kann, solls ausprobieren.

Ich werde das Angebot MTME weiter ausbauen und verfeinern, meine Erfahrungen sammeln und ab Herbst 2021 neue Termine anbieten können.

Ich freue mich drauf! Madeleine.