Erfahrungsbericht zur Gesundheits- und Bewegungsintervention in Balzers / FL

Für die Mitarbeitenden der Gemeinde Balzers in Liechtenstein durfte Katrin Walser von personaltraining RICHTIG bewegen aus dem vollen Schöpfen:

Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung und in Zusammenarbeit mit richtig-bewegen.ch boten wir den Mitarbeitenden ein persönlich abgestimmtes Programm mit den Schwerpunkten Bewegung und Ernährung an.

 

Angesprochen waren Personen, die ihr Gewicht in den Griff bekommen wollten und/oder einen Ansporn für mehr Bewegung im Alltag suchten. Eingeladen waren aber auch bereits sportlich aktive Mitarbeitende, die sich professionelle Inputs wünschten oder solche, die eine Optimierung ihrer Ernährungsgewohnheiten anstrebten.

 

Das Programm startete mit einem Impulsreferat von Carla Bereiter und Katrin Walser. Aufgrund des persönlichen 3D Körperprofils und der bisherigen Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten führte Katrin Walser dann mit allen Personen ein Einzelgespräch, in dem die individuellen Ziele festgelegt wurden. In den folgenden 8 Wochen wurden die Teilnehmenden intensiv durch Katrin betreut. Der Austausch fand per E-Mail oder an den Bewegungsabenden im Freien statt.

 

Jede Woche erhielten sie einen abwechslungsreichen Ernährungsplan. Parallel dazu fand wöchentlich ein Fitnesstraining statt,

 

bei dem es vor allem um Bewegung mit dem eigenen Körpergewicht ging. Abgeschlossen wurde das Programm mit einem erneuten 3D Körperprofil und einem Schlussgespräch.

 

“Am Anfang des 8-Wochen-Programms fühlte ich mich müde, gestresst und meine Batterien waren ziemlich leer”, berichtet U. Kühne aus Balzers.

 

Beim Einführungsgespräch mit Katrin wurden die Ziele definiert, wobei der Ernährung- und Bewegungsoptimierung auch Themen des Geistes und der Seele angesprochen wurden. So war ich voll motiviert auf allen Ebenen, also ganzheitlich, an mir zu arbeiten.

Die Ernährungsumstellung fiel mir sehr leicht. Ich probierte schnell einige neue Lebensmittel und weiter lernte ich viele einfache, sehr feine und vielseitige Rezepte kennen, wobei mir die strukturierten Mahlzeitenpläne der Personaltrainerin dabei sehr geholfen haben. Ich musste dafür jedoch mehr Zeit für den Einkauf und die Zubereitung der Mahlzeiten in Kauf nehmen, aber es hat sich auf alle Fälle gelohnt.

 

Da die Mahlzeiten sehr ausgewogen und sättigend waren, hatte ich nicht wie vorher täglich Hungerattacken und auch keine Verdauungsprobleme. Auch die Gelüste nach Zucker haben mit der Zeit stark nachgelassen.

 

Am Anfang war es mühsam, die erforderliche Bewegung mit Anzahl Schritten (täglich 10`000) zu erreichen. Dabei unterstütze mich Katrin mit Ideen, wie ich die tägliche Zeit einteilen und organisieren konnte. Schon nach zwei Wochen hat sich die Bewegung bei mir und meiner Familie gut in den Alltag integriert und ich freute mich auf MEINE halbe Stunde „Auszeit resp. Bewegungszeit“ in der frischen Luft.

 

Katrin gab mir auch den nötigen Support, mich von anderen Leuten abzugrenzen und auch mal „NEIN“ sagen zu können. Dabei konnte ich einige Hürden überwinden und für mich persönlich mehr Zeit für mich persönlich gewinnen.

 

Mein Fazit:

Nach nur 8 Wochen fühle ich mich jetzt bedeutend besser. Ich bin gelassener geworden und am Morgen beim Aufstehen bin ich fit und starte motiviert in den Tag.

 

Mein Schlaf ist Dank der Ernährungs- und Bewegungsoptimierung erholsamer geworden. Und ein weiterer glücklicher Nebeneffekt ist, dass ich nun einige Kilos leichter bin als zuvor und ich mein Wohlfühlgewicht erreicht habe?!

 

Ohne die Betreuung und Unterstützung von Katrin hätte ich es nie geschafft, meine Ziele zu erreichen. Das Vertrauen in sie war gross und ich konnte mich ganzheitlich auf die 8 Wochen mit ihr einlassen. Ich bin rundum zufrieden und kann nur jedem empfehlen, das Gleiche zu tun.

 

Kundenportrait: mit Disziplin gegen Diabetes!

 

In meinem 11. Lebensjahr wurde mir Diabetes Typ1 diagnostiziert.

 

Ich heisse Sandra, bin 29 Jahre alt, lebe in Zürich und mit dieser einschneidender Diagnose ging es mir 2 Jahre relativ gut, ich war sehr diszipliniert. Doch dann ging es bergab.

Ich habe in der Schule Probleme bekommen und habe mich immer mehr in mein Zimmer zurückgezogen. Irgendwann ging ich gar nicht mehr zur Schule und habe sehr viel Zeit in meinem Zimmer verbracht. Je länger die Situation dauerte, desto mehr habe ich angefangen aus lauter Frust und Langeweile den Kühlschrank aufzusuchen und zu essen.

Das ging viele Jahre so weiter. Ich ging zur Ernährungsberatung, habe an einem Programm des Kinderspital Zürichs teilgenommen, bei dem Sport und Ernährung im Vordergrund standen, aber so wirklich motiviert war ich nicht.

 

Inzwischen, 10 Jahre später, war ich 1.63m gross und wog ca. 140 Kilo.

 

Im Mai 2015 ging mein grösster Traum in Erfüllung. Eine Hündin zog bei meiner Mutter und mir ein! Doch aufgrund verschiedenster Unsicherheiten und Ängsten, die ich im Laufe der Jahre «angesammelt» habe, überliess ich alles was mit dem Hund zu tun hatte, meiner Mutter. Erst im Jahr 2016 hat sich das geändert. Ich habe damals eine mir heute sehr nahe Freundin und ihre Hündin kennengelernt.

Nach einem ersten Gespräch am Telefon, hat mich Carla an Nina verwiesen und im Mai 2016 gings mit dem Training los.

 

Wie ich heute sagen kann, der Beginn einer spannenden Reise! Ich habe Dinge über mich selbst gelernt, die ich nie für möglich gehalten habe:

 

  • Ich habe Spass an der Bewegung
  • Ich verschiebe nach und nach meine Grenzen
  • Hügel, die früher Berge waren, sind inzwischen Hügel
  • Ich habe letztes Jahr mit einer Freundin zusammen 12 km an einem Tag zurückgelegt, zusammen mit unseren Hunden
  • Ich mache selber Ausflüge mit unserer Hündin, zum Beispiel auf die Rigi
  • Alltägliche Dinge, wie Schuhe zubinden, Treppensteigen, sich auf den Boden setzen und aufstehen, werden von Tag zu Tag leichter.
  • Zukunftspläne, wie eine eigene Wohnung und mit Hunden zu arbeiten, also beruflich Fuss zu fassen, werden realistisch

 

Natürlich gibt es auch Dinge, die nicht so laufen, wie ich es mir vorstelle. Die Ernährungsumstellung fällt mir sehr viel schwerer als gedacht, ich möchte jede Übung gleich beim ersten Mal perfekt beherrschen und auch meinen Trainingsplan, den Nina mir zusammengestellt hat, wird nicht immer eingehalten.

 

Aber ich weiss, dass das alles zum Lernprozess dazugehört.

 

Ich bin Nina sehr dankbar für ihre Geduld. Ich habe die für mich richtige Trainerin gefunden und bin froh, dass ich mich für das Training mit RICHTIG-bewegen entschieden habe.

Kundenportrait: Ich war müde, schlapp und konnte mich für nichts motivieren.

Vor ungefähr einem Jahr merkte ich (Simone, 36 Jahre alt), wie mir im wahrsten Sinne des Wortes die Energie verloren ging. Ich war müde, fühlte mich schlapp und konnte mich für Nichts motivieren.

Seit ich denken kann habe ich Probleme mit meinem Gewicht und so erstaunte es mich nicht, dass ich in dieser schwierigen Phase immer mehr zugenommen habe. Was für mich persönlich immer klar war, dass es am Nachhaltigsten und Gesündesten ist, mit Bewegung abzunehmen. So habe ich lange Zeit nach der perfekten Lösung gesucht, dabei einiges versucht bis ich mich schliesslich bei Katrin gemeldet und mich von Ihr beraten liess.

Kurze Zeit später – nach der ersten Sitzung, in der wir meine persönlichen Ziele besprachen – ging das Training los. Im Januar 2017 habe ich mit Ihr als Personal Trainerin das Jahr mit neuen sportlichen Vorsätzen gestartet. Das Ziel war eine Ernährungsumstellung sowie ein wöchentliches betreutes Training mit Katrin. Sie hat es verstanden, mich sofort zu begeistern. Durch Ihre aufgestellte und kompetente Art motivierte und überzeugte Sie mich während vier Monaten immer wieder aufs Neue.
Es ist immer wieder eine Freude mit Katrin zu trainieren und mittlerweile wurde es für mich zu einem «bewegten» Treffen mit einer Freundin. Die positiven Effekte dieser Umstellung gehen für mich über die Gewichtsreduktion hinaus: Ich habe nun eine höhere Körperspannkraft und profitiere allgemein von einem besseren Wohlbefinden und mehr Vitalität im Alltag. Kürzlich machte Sie mich auf Ihr neuestes Angebot «Wellness trifft auf Fitness – Power pur für deine straffe Figur» aufmerksam. Dabei hat mich die Kombination aus Cellulite-Massage bei Angela und weitere Trainingseinheiten bei Katrin überzeugt.

Mittlerweile bin ich bereits weitere 4 Wochen mit Katrin am Trainieren und bin bereits zweimal in den Genuss der Massagen von Angela gekommen. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch und habe so viel Energie wie schon lange nicht mehr. In diesem Sinne ein herzliches Dankeschön an euch!
Liebe Grüsse!

CSS versichert? Schritte sammeln gibt Cash!

CSS: Schritte sammeln gibt CashUnsere Kunden die aufgrund der Anweisungen von RICHTIG bewegen Schritte sammeln dürfen und bei der CSS versichert sind, dürfte folgendes Angebot interessieren:

Für jeden Tag, an dem 10’000 Schritte und mehr auf das persönliche myStep-Konto übermittelt werden, werden CHF 0.40 gutgeschrieben. Bei 7’500 bis 9’999 Schritten pro Tag gibts CHF 0.20.

Pro Kalenderjahr kann eine Schrittentschädigung von max. CHF 146 erreicht werden (365 Tage à CHF 0.40).

Schrittzähler der Marken FITBIT®, Garmin® und Jawbone® sind kompatibel.

Zudem gibts einen sympathischen Mehrwert: Versicherte mit Gesundheitskonto-Bonus erhalten pro drei versicherte Kalenderjahre eine Gutschrift von CHF 50 an ihren Schrittzähler. Die Gutschrift erfolgt jeweils bei erstmaliger Schrittsynchronisation im anspruchsberechtigten Kalenderjahr.

Anmelden und loslegen unter: www.css.ch (Privatperson > Kundenservice > Kundenportal myCSS > myStep)

Werde aktiv und gewinne eine von 100 GPS-Smartwatches von Garmin: https://mystep.css.ch/de/