Ernährung muss passen wie ein gut geschnittener Anzug!

Mach deinem Stoffwechsel Feuer !

Ein chinesisches Sprichwort, das mir im Rahmen einer tägigen Weiterbildung zum Thema „Essen“ hängengeblieben ist.

Ernährung ist sehr individuell…

… und von vielen Umgebungsfaktoren beeinflusst. Gerne möchte ich euch heute einen östlichen Ansatz zum Thema Übergewicht näher bringen, der mir logisch und sehr stimmig erschienen ist.

Zu Beginn steht das Tao, also: Ying und Yang in der Balance.

Yang  steht für Wärme, Tag, Feuer und das Männliche, Ying für Kälte, Nacht, Wasser und das Weibliche. Unsere Dozentin liess uns direkt über dem Tao die Uhr zeichnen und schuf damit eine schöne Darstellung, die sich perfekt in unser Ernährungsalltag transferieren lässt. (Ich habe für euch die Zeichnung angehängt)

Mit dem Ziel der Balance, lässt sich somit ableiten, dass wir morgens und abends, wenn es noch dunkel und kühler ist, eher darauf achten sollten, dass wir uns „Wärme“ zuführen.

Wenn wir nun noch das „Qi“ dazu nehmen, also das Feuer, was als unser Stoffwechsel interpretiert werden kann, dann macht es absolut Sinn dieses Feuer morgens zu entfachen und zu unterhalten, damit wir optimal aufnehmen und verwerten können.

Ein funktionierender Stoffwechsel hilft alle wichtigen Nährstoffe aufzunehmen und beugt Krankheiten und Übergewicht vor.

Gründe für Übergewicht:

  • ständiges Überessen belastet die „Mitte“
  • zu viel Kaltes (Essen und Getränke) löscht das Feuer
  • zu viel Süsses schädigt die „Mitte“
  • zu viel Fettes schwächt die „Mitte“

Gewichtsprobleme lassen sich als „schwache Mitte“beschreiben. Durch falsches Verhalten in unserem Ernährungsalltag/Diätalltag (zum Beispiel kein Frühstück, nur noch Salat essen, ect.) erlöscht das Feuer immer mehr und unsere Mitte ist nicht mehr in der Lage Nahrung in Energie umzuwandeln.

Die Nahrung bleibt „liegen“, dadurch entsteht Feuchtigkeit und mit der Zeit Schleim. Wir fühlen uns müde und träge dadurch.

Feuchtigkeit/Schleim ist temperaturmässig der Kälte sehr nahe. Nur mit einer grösseren Wärmezufuhr und einer gleichzeitigen Harmonisierung des Qi-Flusses können wir den Teufelskreis durchbrechen.

Ernährungsgewohnheiten müssen langfristig umgestellt werden!

Tipps fürs erfolgreiche Abnehmen:

  • Realistische Ziele: 1-2 kg /Monat
  • Geduld
  • Keine Verbote
  • Langfristige, dauerhafte Ernährungsumstellung
  • Regelmässig essen, 3 mal täglich (2-3 x warm)
  • Warm trinken
  • Langsam essen
  • Vorsicht bei Fettigem und Süssem

Ich fand diesen Input sehr spannend und gebe ihn gerne weiter an euch! Beobachtet und probiert es aus.

Warme Grüsse an euch, eure Nina**